Publikationen zu Design und Medientechnik

Das Cogneus Team um Geschäftsführer Christoph Luchs veröffentlicht zu wichtigen Themen moderner Medientechnik wie Tablet Publishing oder die Adobe Creative Suite in Kooperation mit namhaften Verlagen Bücher, Fachartikel und Gastbeiträge.

Cognews: Der Newsletter

Cognews: Der Newsletter

Cognews: unser Newsletter

Cognews – das ist unser Newsletter von Cogneus Design. In monatlichen Updates informieren wir Sie über Neuigkeiten digitaler Medien, Zahlen und Fakten rund um die Nutzung des Internets, spannende Diskussionen der Netzkultur, Trends aus dem digitalen Publishing, App-Empfehlungen, neueste Referenzprojekte aus unserem Haus sowie natürlich Anekdoten oder Humorvolles aus unserer Designwelt.

Freuen Sie sich auf Cognews – ab November 2013. Wir sind gespannt auf Ihr Feedback!

Wenn Sie nichts verpassen wollen, so abonnieren Sie unseren Newsletter. Klicken Sie hier für die Newsletter-Anmeldung

Digital Publishing für iPad und Android Tablets

Digital Publishing für iPad und Android Tablets

Digital Publishing für iPad und Android Tablets

Mit dem ersten Cleverpting-Buch zum Thema “Publishing für iPad und Tablet-PC” haben die Autoren Christian Piskulla und Christoph Luchs 2011 ein Standardwerk zum damals noch jungen Thema iPad-Publishing geschaffen und somit eine Publikation veröffentlicht, die den potentiellen Markt, Designideen und Lösungen unabhängig von einem Anbieter beleuchtet.

Damals haben die Autoren und Trainer absolutes Neuland betreten. Das Thema war aufregend und frisch, niemand hatte Erfahrungen. Trotz dieses jungen Mediums „Tablet“ hat das Buch hat sehr gute Kritiken bekommen und hat sich zudem hervorragend verkauft.

Anfang 2013 haben die Autoren die Auflage grundlegend überarbeitet, denn seit den ersten iPad-Tagen hat sich viel getan: Preise sind gesunken, der Markt hat sich vervielfacht, Lösungsanbieter sind verschwunden, neue Konzepte aufgetaucht. Das Thema ist vielfältiger geworden und so erscheint auch das Buch u.a. mit neuen Kapiteln zu beeindruckenden Designbeispielen. Lesen Sie hier weiter…

Cleverprinting: Next Generation Publishing

Cleverprinting: Next Generation Publishing

Cleverprinting: Next Generation Publishing

Vor rund 30 Jahren hat das Desktop-Publishing (DTP) die Druck- und Medienbranche revolutioniert. Erstmals war es möglich, dass eine einzelne Person eine komplexe Drucksache realisiert. In den vergangenen 10 Jahren gab nun es eine zweite, „stille“ Revolution, die von vielen Anwendern nicht wahrgenommen wurde – das Next Generation Publishing hat sich entwickelt.

Als „Next Generation Publishing“ bezeichnet Cleverprinting die Möglichkeiten neuster Soft- und Hardware. Hinzu kommt Fachwissen über Farbmanagement und aktuelle Drucktechnik. Richtig miteinander kombiniert lassen sich so Layoutdaten „auf die neue Art“ erstellen – mit enormen Zeit- und Kostenvorteilen.

Die Schlüsselworte, die bereits viel über das Next Generation Publishing aussagen, lauten: Effizienz, Flexibilität, Medienneutralität, nichtdestruktive EBV, Ausgabesimulation, Teilautomatisierung, PDF-Print-Engine. Hier können Sie im Cleverprinting WebShop das Buch bestellen.

Publishing für iPad und Tablet

Publishing für iPad und Tablet

Publishing für iPad und Tablet

Als Steve Jobs das iPad vorgestellt hat, ging ein Aufschrei durch die Medienlandschaft. Bis auf wenige Zweifler waren sich alle einig: Mit dem iPad hat Apple ein zukunftsweisendes Medium geschaffen, das die Medienwelt radikal verändern wird.

Viele Verlage stellen ihre Publikationen als Apps bereit, Leserinnen und Leser erfreuen sich an faszinierenden Animationen, Bildergalerien oder eingebundenen Videos. Aber wie macht man eine “digitale Zeitschrift”? Welche Software braucht man, welches Fachwissen? Wie groß ist der Markt für E-Paper heute, morgen, in zwei Jahren? Welchen Regeln folgt das Design für mobile Geräte?

Christoph Luchs und Christian Piskulla gehen diesen Fragen nach und beschäftigen sich dabei nicht nur mit technischen Belangen, sondern hinterfagen kritisch, ob iPad und Tablet tatsächlich eine Zeitenwende bringen. Cleverprinting WebShop

InDesign CS5 Profihandbuch

InDesign CS5 Profihandbuch

InDesign CS5 – Das Profihandbuch

Sie sind Layout-Profi, kennen Sich grundlegend mit InDesign aus und haben bereits Ihre ersten Erfahrungen gemacht? Dann sind Sie hier richtig.

Dieses Buch beginnt dort, wo Sie täglich Hilfe benötigen: An der Bewältigung komplexer Gestaltungsaufgaben wie dem Layout von Periodika, technischen Dokumentationen, bilderreichen Magazinen oder automatisierten Katalogen mit der neuen Version InDesign CS5.

Darüber hinaus beleuchtet Christoph Luchs die Zusammenarbeit in einem Team und in Redaktionen. Im Fokus steht die Wahl der richtigen Werkzeuge, damit Sie effizient Ihre Layoutaufgaben bewältigen – denn somit bleibt Ihnen mehr Zeit, wieder über die Gestaltung nachzudenken.

Christoph Luchs, Addison Wesley, 892 Seiten in Farbe (Auflage vergriffen)

PAGE 02.2009

Thema: Navigationssysteme – Die Verschmelzung von Geoinformatik und Web 2.0 fordert Interface-Designer heraus.

Das Magazin PAGE berichtet in seiner Ausgabe 02|2009 ausführlich über neueste Trends in der Gestaltung von Navigationssystemen. Hierzu interviewte Autor Marek Rohde Christoph Luchs zu den neuesten Trends und den Herausforderungen, Personal Navigation Assistants (PNA) zu gestalten.

Let’s talk about Interfaces

Seit Jahren erscheint Fachliteratur zum Thema User Interface. Überwiegend erscheinen die Bücher auf Englisch. Wir sind überzeugt, dass auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz genug Menschen leben, die sich über Fahrkartenautomaten ärgern oder über tolle Produkte erfreuen.

Warum eine Benutzung erfolgreich ist und wann nicht – darüber schweigen sich die Ergonomen und Produktmanager in diesem Land aus. Usability wird in großen Konzernen erarbeitet – Kunden dürfen dann diese Gebrauchstauglichkeit als fertiges Produkt kaufen.

Ein Diskurs über gute Benutzung findet – bis auf einige positive Ausnahmen – nicht statt. Werden Produkte in Fachmagazinen getestet, so verschwindet der Faktor „Bedienung“ unter der Randrubrik Ergonomie, unter der auch der Stromverbrauch fällt. Diese Wissenslücke möchte das Autorenteam des Blogs Lets talk abput interfaces füllen. Und was wäre schneller, um neue Benutzerkonzepte, Technologien oder schöne Designs zu veröffentlichen als ein Blog?

Zum Webblog Lets talk about interfaces

InDesign CS4 Praxis für Profis

InDesign hat sich in kürzester Zeit einen Platz an der Spitze gesichert und gehört somit zu den marktführenden DTP-Layoutprogrammen. InDesign ist das Thema der Zukunft – nicht nur für die Printgestaltung, sondern auch für interaktive Präsentationen.

Das Buch unterstützt den erfahrenen InDesign-Anwender darin, seine Arbeitsweise noch effizienter zu gestalten. In einzelnen Workshops werden die für die jeweiligen Aufgaben notwendigen Werkzeuge und Schritte vermittelt.Insbesondere wird in den Workshops auf die Neuerungen von InDesign CS4-eingegangen, damit der Profi diese direkt um- und einsetzen kann.

Cogneus Designer Christoph Luchs setzt mit seinem Buch die erfolgreiche Reihe von Publikationen über die Software InDesign CS4 fort. Das Buch erscheint für alle vertrauten Leser unter seinem Geburtsnamen Grüder in der Reihe dpi des Hauses Addison Wesley.

Christoph Grüder
; ISBN: 978-3-8273-2796-3
; 288 Seiten – 4-farbig, Juni 2009 € 39,95 [D]

Cognews #1

Das Cogneus Design Magazin steht als Informationspapier für innovative Ideen, neue Design-Entwicklungen und Zukunftsvisionen.
Das Cogneus Team arbeitet seit Oktober 2006 an der Entwicklung benutzerfreundlicher Bedieneroberflächen für z.B. Navigationsgeräte, Softwareoberflächen, Handys, PDAs etc.

Die erste Ausgabe des Cogneus Magazins beschäftigt sich daher mit dem Thema E-Paper – der digitalen Zeitung.

Wie gestaltet sich die Zukunft für unsere heutigen Medienmacher im Zeitalter der Entwicklung von elektronischem Papier? Revolutioniert die auf der Expo 2005 in Japan vorgestellte elektronische Zeitung und andere Studien der letzten Jahre unsere Medienlandschaft?

Mit diesem Beitrag versucht Cogneus den Leserinnen und Lesern hierzu einige interessante Perspektiven aufzuzeigen, in denen Grafik Design und die Bedienung eine große Rolle spielen wird.