HOME | REFERENZEN | KONTAKT

Moderne Kunst und Gedenken in historischen Räumen

Das Forum Jacob Pins
 und die Jacob Pins Gesellschaft in Höxter

Die umfangreiche Stiftung des jüdischen Künstlers Jacob Pins von über 850 Werken an seine Geburtsstadt Höxter erhält im restaurierten Adelshof Heisterman von Ziehlberg eine würdige Bleibe.

Auf einer Fläche von 427 Quadratmetern zeigt das »Forum Jacob Pins« Leben und Werk des Künstlers, der mit seinen expressionistischen Holzschnitten und Gemälden Weltruhm erntete. Neben der Kunst findet auch die Geschichte der jüdischen Mitbürger in Höxter Ihren Platz, ebenso die beeindruckende Baugeschichte des Renaissance-Gebäudes.

Corporate Design, Webdesign und Ausstellungsgestaltung

Das Cogneus-Team gestaltete Logo, Internetauftritt, Leitbild, Ausstellungstafeln, Raumsimulationen und die komplette Außenbeschilderung des Museums. Seit dem 4. April 2008 ist das Forum Jacob Pins für die Öffentlichkeit zugänglich.

Das Logo als Wegweiser

Neben den klassischen Medien wurde durch die enge Zusammenarbeit mit der Jakob Pins Gesellschaft und der Stadt Höxter auch eine ungewöhnliche Form für die Darstellung des Logos gefunden: Vor dem Adelshof in der historischen Altstadt weist eine Laterne in Form eines Lampions den Weg tagsüber und abends in das Museum.

Leben und Werk als Monografie

Begleitend zur Ausstellung gestaltete Cogneus die Monografie zum Werk von Jakob Pins, in der seine wichtigsten Werke, seine Biografie sowie verschiedene Autoren zu seinem Werk zu Wort kommen. Das Layout der Monografie wurde bewusst streng gehalten. Horizontale und vertikale Flächen lassen u.a. die spannungsvollen Holzschnitte zur Geltung kommen.

Vertiefungsebene mit Schaukarten

Neben den Kunstwerken von Jacob Pins und der jüdischen Geschichte in Höxter spielt auch das Gebäude eine entscheidende Rolle. Als wichtiger Zeuge der Renaissance wird der Adelshof durch zahlreiche Schautafeln präsentiert, die jeder Besucher in den unterschiedlich ausgestalteten Räumen für eine persönliche Entdeckungsreise nutzen kann.
Die Schautafeln zeigen auf der einen Seite den Raum und Markierungen zu Fundstücken und Wandgestaltungen, auf der anderen Seite präsentieren u.a. Aquarelle die Raumgestaltung zu wichtigen Umbauphasen.

Enge Zusammenarbeit mit Bauhistoriker und Museumsleitung

Das Gesamtprojekt wurde in dieser Umsetzung durch die intensive Zusammenarbeit mit der Leiterin des Museums Bärbel Werzmirzowsky sowie dem Bauhistoriker Holger Reimers ermöglicht.
Wir wünschen dem Museum viele Besucher und interessante Begegnungen!

Hausbanner Forum Jacob PinsLogo Signet Forum Jacob Pins HöxterForum Jacob Pins AusstellungForum Jacob Pins Laterne Westerbachstraße Höxter